Recap der SMX 2013

SMX_MUC

Keynote Tag 1: What’s new in Search?

Die Keynote war dieses Jahr etwas schwach, gehalten von Danny Sullivan (Editor-in-Chief, Search Engine Land) und Jake Hubert (Business Product Manager, Google). Anstatt einer klassischen keynote mit Präsentation wurde Jake Hubert von Danny Sullivan interviewt, daraus ist dann ein lockeres Gespräch entstanden.

Hier alle Punkte, die ich mir dabei mitgenommen habe:

  • manuelle SEO Penalties werden immer die Webmaster Tools notofiziert
  • bei algorithmischen (also automatischen) Penalties, Demotions oder Filter passiert dies nicht
  • Google Authorship wird natürlich immer wichtiger
  • Authorship ohne Google+ als “Identitätslayer” ist nicht möglich bzw. sinnvoll
  • Ein Konzept wie “Publishership” ist aus Google Sicht nicht notwendig, da ein spezifischer Publisher alles auf seiner Domain publizieren sollte. Diese Domain reicht als “Identifikation” aus.

Session: Strategische Ansätze für unterschiedliche Adwords Ziele (Brad Geddes)

Brad Geddes ist und bleibt eine Klasse für sich! In dieser Session ist Brad speziell auf die neuen Enhanced Campaigns eingegangen und welche Auswirkungen diese auf die ideale Struktur der Kampagnen in einem Account haben. Speziell ein Hinweis hat mir gut gefallen: Da es nicht mehr möglich aussschliesslich mobil zu targeten, hat er vorgeschlagen eine Kampagne mit einer 300% mobilen Gebotsanpassung anzulegen um so Dektop Impressionen auszuschliessen.

Keynote: Big Data und Microtargeting (Julius van de Laar)

Julius gab einen kleinen Einblick in die letzte Kampagne von Barack Obama. Sehr beeindruckend war dabei der Ansatz aus einem sehr grossen Datenset (Das gesamte US Wählerverzeichnis plus gekaufte Daten aus Cashback und ähnlichen Kundenkarten angereichert durch Social Media Daten) Ansätze für “Microtargeting” abzuleiten. In den USA hat sich bei diesem Wahlkampf das sog. Canvassing, also der Wahlkampf durch freiwillige Helfer, die von Tür zu Tür gehen besonders bewährt. Dafür wurde eine eigene iPhone App entwicklelt, die direkt an dem grossen Datenset angehängt war.

Ich denke es ist schwierig bis unmöglich, die Erfolgstrategien aus den USA auf Europa umzulegen, da speziell Datenschützer hier schnell intervenieren würden.

Session: Hardcore PPC Strategies

Unglaublich war Dr. Sid Shah (Director of Business Analytics, Adobe)! Während seiner Zeit bei Efficient Frontier hatte ich schon einmal das Vergnügen eine Session von ihm zu sehen. Dieses Mal hat er hat mit einer Datenbasis von ca. 650.000 Keywords ein paar wichtige Punkte mathematisch bewiesen:

  • Der Qualitätsfaktor ändert sich sehr dynamisch
  • Die CTR macht 83% des Qualitätsfaktors aus
  • Eine Steigerung des Qualitätsfaktors um einen Punkt senkt den CPC um 7% bis 10%

Sehr erfrischend dabei ist, dass die Zahlen wirklich mathematisch bewiesen sind. Zugegebenermassen habe ich die dahinter liegenden Modelle nicht alle verstanden, es hat aber sehr schlüssig ausgesehen ;-)

Keynote 2013 – Das Jahr, in dem Suchmaschinen uns zu wahren Marketern machen

Eine sehr inspirierende Keynote von Will Reynolds (SEO Consultant, Seer interactive): Warum das Internet uns Marketer hasst und warum wir selber daran schuld sind.

Er hat einmal eine wichtige Frage in den Raum gestellt: “Haben wir wirklich dafür studiert und gearbeitet um Low-Quality Websites für ein mieses Linknetzwerk zu bauen?” Mit unserem Spam, schlechten Linkaufbau und Blackhat-Methoden haben das Internet kaputt gemacht! Das einzig Gute daran: Wir können das wieder reparieren! Dazu hat der das Konzept von #RCS eingeführt: Real Company Shit. Was im Grunde folgendes aussagt: Wenn wir neue Websites, Landingpages oder ähnliches bauen, sollte das immer soviel Mehrwert bringen, das wir es selber auf unseren Social Media Accounts teilen würden. Wenn kein Mehrwert vermittelt wird, ist es einfach nur “Shit” und sollte nicht gemacht werden.

Insgesamt war es wieder eine sehr inspirierende Veranstaltung, bei der ich mir persönlich sehr viel mitnehmen habe können!

Sollte jemand in einer meiner Sessions gewesen sein, würde ich mich sehr über ein positives Feedback zu den Sessions freuen!

Tag 1: PPC Account Audits und Der Adwords Qualitätsfaktor 

Direkt zur SMX Speakerbewertung: www.surveymonkey.com/s/SMX2013_Sessions1

Tag 2: Google Adwords Enhanced Campaigns

Direkt zur SMX Speakerbewertung: www.surveymonkey.com/s/SMX2013_Sessions2

Weitere Recaps gibts bei:

About Ulf

Net Nerd, der Marketing im Internet macht, begeisteter Skydiver und fest daran glaubt, dass das Internet kein #Neuland ist. Ansonsten: #social #branding #design #adwords

6 Responses to Recap der SMX 2013

  1. Andreas Ostheimer April 16, 2013 at 01:41 #

    Ich war nicht dort, klingt aber sehr gut. Will Reynolds redet schon seit einiger Zeit über RCS – ist aus meiner Sicht jedoch Wissen das unter “na-no-na-ned” fällt. Bis heute kaufen alls großen Agenturen Links ein, wenn der Kunde es verlangt. Es gibt also noch eine Menge “shit” aufzuräumen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. SMX recap und SEO Stammtisch 2013 | Internetmarketingagentur.de - April 11, 2013

    [...] Ulf Weihbold (Fredmansky):   http://ulfweihbold.com/blog/recap-smx-2013/ [...]

  2. ReCap SMX München 2013 « SEO Scene - April 11, 2013

    [...] Ulf Weihbold (Ulef) [...]

  3. Recaps SMX München 2013 – SEO.at - April 12, 2013

    [...] Ulf Weihbold, ulfweihbold.com: [...]

  4. SMX München 2013 Recap - volle Punktzahl! - April 12, 2013

    [...] beim Ulf [...]

  5. Recap der SMX München 2013 | webfreundlich.de - April 12, 2013

    [...] » Recap der SMX 2013 – ulfweihbold.com [...]

Leave a Reply