Thomas Thaler über Unternehmensgründungen und warum man mit Bilanzkennzahlen nicht alt wird

Thomas Thaler

Thomas Thaler

Thomas habe ich um ein kurzes Interview gebeten habe, weil er als Unternehmensberater beeindruckend arbeitet, bereits mindestens ein beeindruckendes Exit hinter sich hat und es mit einer gehörigen Portion Zynismus immer schafft auf Twitter blendend zu unterhalten!

 

Onliner stellen sich vor: Thomas Thaler

Stell dich bitte den Lesern kurz vor!
40 Jahre jung, ausgebildeter Informatiker, Unternehmensberater und Bilanzexperte – hoffentlich bald auch Rechtsanwalt. Bin in sozialen Netzwerken zuhause, daher wohl auch ein Social Maniac. Liebe meine Frau, meine Ducati, Beachvolleyball und Herausforderungen.

Womit verdienst du dein Geld?
Als Unternehmensberater beschäftige ich mich mit der Projektbegleitung von vielversprechenden neuen IT-Geschäftsideen (bei denen ich dann als Unternehmer auch manchmal hängen bleibe). Ergänzend dazu habe ich noch einen Lehrauftrag für eMarketing an der  Fachhochschule für Management & IT in Innsbruck.

Was sind deiner Meinung nach die drei wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensgründung?

  1. Ein Produkt/Dienstleistung, die einen echten Kundennutzen darstellt und nicht erst eine Nachfrage künstlich geschaffen werden muss. Dazu noch ein skalierbares Geschäftsmodell, das auch tatsächlich monetarisiert.
  2. Die richtigen Personen im Gründerteam – sowohl fachlich, als auch menschlich. Programmierung extern auf Stundenbasis machen zu lassen, tötet ein StartUp schneller, als der erste iPad angeschafft ist.
  3. Selbst genügend Erspartes oder zumindest Leute kennen, die Geld haben und es auch investieren wollen. Ohne ausreichendem Eigenkapital ist es sehr, sehr mühsam und schwierig.

Welches Startup aus dem DACH Raum hat deiner Meinung nach derzeit das größte Potential?
Ich möchte niemandem zu nahe treten, in dem ich seine Firma jetzt nicht erwähne. Aber Shpock ist schon eine extrem coole Firma, wo ich gerne ein wenig mithelfen würde.

Wenn du dir einen beliebigen Job in einem beliebigen Unternehmen aussuchen könntest, was würdest du am liebsten machen?
Ich wäre gerade gerne in der Führungsriege von Facebook oder Twitter, weil auf die einige sehr knifflige und wegweisende Entscheidungen warten.

Welcher Fehler in deiner beruflichen Karriere, den du selbst gemacht hast, wird dir nie wieder passieren?
Hab im Jahr 2000 das IPO einer meiner Firmen eine Woche vor dem geplanten Börsegang abgeblasen. Diesen Sack würde ich heute sicher zumachen, so eine Chance bekommt man nicht sehr oft im Leben.

Wie bist du in diese Branche gekommen?
Irgendwann habe ich beschlossen, nicht mit Codeschnipsel und Bilanzkennzahlen alt zu werden. Die kritischen Erfolgsfaktoren im Marketing & Sales sind interessanterweise quer durch verschiedenste Branchen ziemlich ident und Umsatz ist nun mal die Antriebskraft einer jeden Firma.

Was war dein erster (öffentlicher) Post auf Facebook?
Müsste irgendwann im Frühjahr 2009 gewesen sein. War glaub ich ein Foto von einem Beachvolleyballturnier: verschwitzt, dreckig, sandig und mit Sonnenbrille ;-)

Anmerkung der Redaktion: das dürfte der Post am 26. Juni 2009 gewesen sein:

 

Was würdest du machen wenn es das Internet ab morgen nicht mehr geben würde?
Da bräuchte ich sicher eine Zeitlang, diese Hiobsbotschaft zu verdauen. Hab mich sehr daran gewöhnt.

In welchen Netzwerken bist du aktiv, wie kannst du erreicht werden?

www.facebook.com/thalertom
www.twitter.com/thalertom
www.xing.com/profile/thomas_thaler16

Würdest du lieber gegen eine pferdegroße Ente oder gegen 100 entengroße Pferde kämpfen?
Als jahrelanger WoW-Spieler natürlich gegen eine pferdegroße Ente! Und die aus sicherer Entfernung mit Feuerbällen und arkanen Pfeilen beschießen, dabei fein geschützt von einer Energierüstung.

Willst du noch etwas loswerden/promoten?
Die OMX als Pflichttermin in diesem Herbst: 21.11.2013

About Ulf

Net Nerd, der Marketing im Internet macht, begeisteter Skydiver und fest daran glaubt, dass das Internet kein #Neuland ist. Ansonsten: #social #branding #design #adwords

2 Responses to Thomas Thaler über Unternehmensgründungen und warum man mit Bilanzkennzahlen nicht alt wird

  1. Tom Thaler (@thalertom) September 26, 2013 at 11:44 #

    Eigentlich finde ich mich gar nicht zynisch ;-)

    • Ulf September 26, 2013 at 11:46 #

      quod erat demonstrandum

Leave a Reply