Das neue Adwords Zertifizierungsprogramm

Wieder einmal ändert Google die Bedingungen für die Adwords-Zertifizierung. Nachdem der GAP (Google Advertising Professional) bereits 2010 abgeschafft wurde, wir das bestehende Programm wieder erneuert:

Neue Prüfungen

Die Grundlagenprüfung “Werbung mit Google” wurde erweitert und umfasst jetzt  nicht mehr ausschliesslich Fragen rund um AdWords, sondern wurde um grundlegende Aspekte von Online-Werbung, Kontoverwaltung und “Suchmaschinenwerbung im Allgemeinen” erweitert.

Etwas Seltsam hierbei ist, dass Google in der Hilfe angibt, dass ab jetzt 4 Prüfungen angeboten werden. Das war aber in der Vergangenheit auch schon so: Neben der Grundlagenprüfung gab es in der Vergangenheit schon folgende Spezialisuierungsprüfungen: “Suchmaschinenmarketing”,  “Display-Werbung” und “Berichterstellung und Analyse”.

2 neue Zertifizierungen:

  • Qualifikation als Adwords-Spezialist (Einzelperson)
  • “Zertifizierter Google-Partner” (Unternhmen)

Um sich als Einzelperson zu qualifizieren sind weiterhin mindestens 2 bestandene Prüfungen erforderlich (Grundlagenprüfung und eine von drei verschiedenen Spezialisierungen). Mindestausgaben in Accounts gibt es keine. Einzelpersonen erhalten nun Erkennungszeichen statt Zertifikate.

Für die Zertifizierung als Unternehmen, muss mindestens ein Mitarbeiter als Adwords-Spezialist qualifiziert sein und in einem Zeitraum von über 90 Tagen mindestens 10.000 $ an Ausgaben verwaltet werden. Partner word ein von Google gehostetes Logo zur Verfügung gestellt.

Google schreibt selber zu diesen Änderungen:

Wir haben diese Änderungen an der Qualifizierung als AdWords-Spezialist vorgenommen, um Einzelpersonen mit sehr guten AdWords-Kenntnissen anzuerkennen, unabhängig davon, ob sie zu einem Unternehmen gehören. So können nun auch Personen, die sich gerade beruflich verändern oder vor einem Hochschulabschluss stehen, die Qualifizierung erwerben, ohne bestimmte Ausgabenanforderungen erfüllen zu müssen.

Wir haben die Anforderung zu verwalteten Ausgaben so reduziert, dass sie zwar Konten mit erheblichen verwalteten Ausgaben repräsentiert, aber auch von kleineren Unternehmen und Beratern erfüllt werden kann.

Eine genaue Übersicht ist der GCP Hilfe zu finden.

Kulanzzeitraum

Bestehende Professionals haben sechs Monate Zeit um die neuen Kriterien zu erfüllen. Es besteht also kein Grund zur Panik ;-)

Meine Bewertung der Umstellung

Ich denke es war längst überfällig die Prüfungsfragen vollkommen zu überarbeiten! Denn soweit ich mich erinnern kann waren hier tlw. noch Fragen zum “Google Website Optimizer” enthalten, den es aber längst nicht mehr als eigenes Produkt gibt. Zu den neuen Prüfungen kann ich leider noch nichts sagen, da ich noch keine neue Prüfung gemacht habe.

Die neue Zertifizierung für Einzelpersonen ist nur zu begrüssen, denn nicht jeder Adwords-Spezialist verwaltet ein MCC mit hohen monatlichen Ausgaben.

About Ulf

Net Nerd, der Marketing im Internet macht, begeisteter Skydiver und fest daran glaubt, dass das Internet kein #Neuland ist. Ansonsten: #social #branding #design #adwords

,

2 Responses to Das neue Adwords Zertifizierungsprogramm

  1. Roman Firnkranz September 23, 2013 at 23:30 #

    Ich finde die 10.000$ viel zu niedrig, weil damit ist jede Werbeagentur, die für ein paar Kunden im “Pfusch” Google AdWords Kampagnen mit Broad Match only aufgesetzt hat, Google AdWords Partner.

    • Ulf September 24, 2013 at 11:15 #

      Ist das nicht schon längst so? ;-)

Leave a Reply